Ferienkurs

Ferienkurs

Der erste Ferienkurs für die Stipendiaten stand an. Das Thema „Dazugehören“ fand in Anlehnung an das Theaterstück „Das Märchen vom Märchen im Märchen“ statt, was die Gruppe bereits im November besucht hatte. In den drei Ferienkurstagen (03. – 05. Januar 2018) arbeiteten die Stipendiaten die Themen des Theaterstücks weiter aus, bastelten, beschäftigten sich mit Märchen und schrieben zum Schluss ihre eigenen ersten Märchen, die zu einem Märchenbuch für alle zusammengestellt wurden. Es war ein erfolgreicher erster Ferienkurs, bei dem die Stipendiaten viel Fleiß und Kreativität bewiesen.

 

Winterzoo Hannover

Winterzoo Hannover

Die erste Exkursion der Stipendiatenkinder mit ihren Familien hat stattgefunden. Am Samstag, den 9. Dezember, ging es für die große Gruppe in den Winterzoo Hannover. Die Stipendiaten und ihre Geschwister sind gerodelt, haben gespielt, haben Crêpes gegessen oder warmen Kakao getrunken und mit ihren Eltern die Atmosphäre in der weihnachtlichen Umgebung genossen. Der Eintritt im Winterzoo Hannover ist ab 16 Uhr kostenfrei. Einige Familien werden dieses Angebot der Wintersaison vielleicht das ein oder andere Mal noch nutzen…

 

Die erste Exkursion der Stipendiatenkinder mit ihren Familien hat stattgefunden.

Vorbereitung und Theaterbesuch „Das Märchen vom Märchen im Märchen“

Vorbereitung und Theaterbesuch „Das Märchen vom Märchen im Märchen“

Theaterbesuch Foto 2Da am 12. November der Besuch des Theaterstücks „Das Märchen vom Märchen im Märchen“ des Staatstheaters Hannover im Ballhof Zwei geplant war, kamen die Stipendiaten des Diesterweg-Stipendiums am Vortag zu einem Vorbereitungstreffen zusammen.

Sie lernten die Figuren des Theaterstücks kennen, mutmaßten über den Verlauf des Märchens und setzten sich in Gruppenarbeit mit den zentralen Themen des Stücks „Freundschaft“, „Fremde“, „Mut“ und „Gerechtigkeit“ auseinander.

Theaterbesuch Foto 1

Am folgenden Tag war es endlich soweit und die Gruppe, begleitet durch die Koordinatorin Greta Bielefeld, Marjan Kashani und Beate Kopmann, die Leitung der Familienbildung der AWO Region Hannover, besuchte das Theaterstück. Es war eine berührende und gelungene Inszenierung, die den Viertklässlern gefallen und noch auf dem Heimweg beschäftigt hat.

Kinder-Treffen

Kinder-Treffen

Am 20. Oktober 2017 fand das erste Kinder-Treffen statt, in dem die Gruppe der Stipendiaten das  erste Mal unter sich war, ganz ohne Familie. Die Kinder spielten Spiele, berichteten über sich und  bastelten Puzzlebilderrahmen, die anschließend zu einem großen Gebilde zusammengesetzt wurden.
Die Stipendiaten sind nun Teil einer neuen und vertrauten Gruppe.

Aufnahmefest Diesterweg-Stipendium

Aufnahmefest Diesterweg-Stipendium

Ein neuer Durchgang des Diesterweg-Stipendiums ist gestartet. Am 25. September wurden bei einem Aufnahmefest im Haus der Jugend 14 Stipendiatinnen und Stipendiaten mit ihren Familien feierlich in das Stipendium aufgenommen. Die Schirmherrin des Stipendiums, Frau Doris Schröder-Köpf (Beauftragte des Landes Niedersachsen für Integration und Teilhabe), hat die Familien mit einem Grußwort willkommen geheißen. Daneben waren Gäste wie Petra Rudszuck (Vorsitzende des Stiftungsrats und stellvertretende Regionspräsidentin), Gisela von Auer (Polytechnische Gesellschaft Frankfurt) sowie die Schulleitungen und Lehrkräfte der beteiligten Schulen anwesend. Frau von Auer überreichte Herrn von der Osten (Stiftung Soziale Zukunft) eine Auszeichnung für die jahrelange Zusammenarbeit und eine Büste des Namengebers des Stipendiums, Adolph Diesterweg. Besondere Worte kamen von zwei Ehemaligen der ersten Diesterweg-Generation. Sie machten den neuen Stipendiatinnen und Stipendiaten deutlich, welche Chance das Diesterweg-Stipendium mit sich bringe und wie sie selbst davon profitiert haben.

Nach den Ansprachen wurde eine Vereinbarung zwischen Dirk von der Osten, Greta Bielefeld (Koordinatorin des Stipendiums) und dem jeweiligen Stipendiatenkind und seiner Familie unterschrieben. Hiermit bekräftigten beide Seiten die Mitwirkung an und die Zusammenarbeit bei dem Projekt.

Durch einen anschließenden Imbiss mit Gelegenheit für Gespräche und einer Bastelaktion für die Stipendiaten und ihre Geschwister, wurde das gelungene Aufnahmefest abgerundet.

Diesterweg-Standorttreffen bei der AWO Hannover

Diesterweg-Standorttreffen bei der AWO Hannover

Am 9. März waren die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der verschiedenen Standorte des Diesterweg-Stipendiums bei der AWO Region Hannover e.V. Die Teilnehmenden aus Frankfurt, Hamburg, Darmstadt, Offenbach, Berlin, Hannover, Hanau, Duisburg, Dortmund und Osnabrück haben sich über die aktuelle Projektarbeit ausgetauscht.

Darüber hinaus stand ein Fachvortrag zum Thema „Welche Potenziale sucht das Diesterweg-Stipendium und wie regt es deren Entfaltung an?“ von Christiane Mettlau (Leibniz Universität Hannover) auf dem Programm.

An den regelmäßig stattfindenden Treffen nehmen beteiligte Stiftungen und die Mitarbeitenden der Standorte, die das Projekt in die Praxis umsetzen, teil. Für Hannover waren Dirk von der Osten, Greta Bielefeld und Beate Kopmann dabei.

Mit dem Diesterweg-Stipendium werden Familien in einem gemeinsamen Stipendium-Programm über einen Zeitraum von zwei Jahren beim Übergang von der Grundschule in die weiterführende Schule begleitet. Es unterstützt Kinder, die ein gutes Bildungspotenzial besitzen und deren Eltern eine Begleitung für sich und ihre Kinder wünschen.